Verein für Blindenwohlfahrt Neukloster e. V.


„Alte Seilerei“ Museum des Blindenhandwerks


Das REHA-ZENTRUM Neukloster
Museum Neukloster

Nicht wegzudenken aus der Stadtgeschichte Neuklosters ist das heutige Reha- Zentrum, das die Stadt wesentlich mit geprägt hat.
Zu allen Zeiten hat es Veränderungen in der Struktur der Einrichtung, in der Herstellung von Produkten des Blindenhandwerks und der Ausstattung mit Maschinen und Werkzeugen gegeben.
Diese Dokumentation der Geschichte von über 140 Jahren Blindenarbeit (2004) ist in Bild, Schrift – auch in Braille- Schrift! – und einer Menge historischer Werkzeuge und Maschinen zu erleben. Dieses Museum ist einzigartig in dieser Form in Deutschland.
In der „Alten Seilerei“, also in historischen Räumen, ist diese praxisnahe Dauerausstellung zu sehen.
Ein Abstecher in die Vergangenheit – jedoch auch in die Gegenwart. Viele der traditionellen Produkte wie Bürsten, Besen, Seile, Korb- und Mattenflechtarbeiten, Holzarbeiten können Sie gleich in dem integrierten Shop anfassen, ansehen und wenn Sie wollen – auch kaufen.
Das Industrie-Museum ist interessant und informativ für Alle. Gerne begrüßen wir Sie: Sie kommen selbst aus dieser Region oder sind als Gast hier. Sie wollen mit Ihrem Verein oder Freunden zu uns kommen; Schulklassen können Ihr Geschichts- Wissen ganz praktisch erweitern.
In der seit 2002 bestehenden neuen Werkstatt, können Sie erleben , wie blinde und sehende Menschen heute arbeiten.
Das Museum ist gut für Rollstuhlfahrer berollbar. Alle Informationen sind in kontrastreicher Schrift, schwarz auf gelbem Untergrund und in Braille- Schrift dargestellt.
Die Umgestaltung der „Alten Seilerei“ wurde mit Mitteln aus dem Kulturfond des Landes gefördert.

Öffnungszeiten:
Montag – Donnerstag: nach telefonischer Vereinbarung/Absprache
Und nach telefonischer Absprache

Telefon 038422/ 30-0
Fax       038422/ 2 02 50
e-mail   info(at)rehazentrum-neukloster.de