Gymnasium Am Sonnenkamp Neukloster

Europaschule in Mecklenburg-Vorpommern                                  

Vorstellung Gymnasium Am Sonnenkamp im Nordwestblick

Internetseite des Gymnasium Neukloster

Die Europaschule Gymnasium Am Sonnenkamp ist das einzige Gymnasium im östlichen Raum des Landkreises Nordwestmecklenburg. Schulträger des Gymnasiums ist der Landkreis Nordwestmecklenburg.
Der Einzugsbereich des Gymnasiums Am Sonnenkamp erstreckt sich von der Insel Poel bis nach Warin und Bad Kleinen sowie Bobitz.
Das Gymnasium befindet sich in der Stadt Neukloster in unmittelbarer Nachbarschaft weiterer Schularten (Regionale Schule Neukloster, Grundschule Neukloster, Förderschule und Landesschule für Blinde und Sehbehinderte).
Die Stadt Neukloster ist somit das Schulzentrum für diesen ländlichen Raum.

Im Schuljahr 2011/2012 werden 318 Schüler von 25 Lehrkräften unterrichtet. Das Gymnasium liegt in einem historisch gewachsenen Ensemble von Schulgebäuden – in unmittelbarer Nähe eines modernen Wohngebietes, jedoch auch äußerst naturnah. Ebenfalls in unmittelbarer Nähe liegen Sportstätten wie Stadthalle, Stadion, Strandbad und das Schullandheim.

Im Jahre 1923 wurde in Gebäuden des Großherzog-lichen Lehrerseminars eine sogenannte Aufbauschule etabliert. Sie gab Jungen aus dem ländlichen Raum die Möglichkeit, das Abitur abzulegen. Bedingt durch die Ereignisse des Zweiten Weltkrieges wurde diese Schulart 1947 zunächst für den Ort Neukloster beendet. Nach der Wiedervereinigung wurde unser Gymnasium zum Schuljahr 1991/1992 erneut ins Leben gerufen. Seit 1994 befinden sich die Räumlichkeiten des Gymnasiums im modernisierten ehemaligen Saalgebäude der Aufbauschule. In Anlehnung an Traditionen des für die Stadtgründung 1219 verantwortlichen Klosters St. Maria im Sonnenkamp und der danach benannten Aufbauschule führt auch unser Gymnasium diesen historisch entstanden Namen seit dem 28. Januar 1999. Seit dem Schuljahr 2004/2005 ist unser Gymnasium Ganztagsschule mit offenen Angeboten.

Für die zahlreichen und innovativen Aktivitäten im Bereich der Europaerziehung wurden unserer Schule im Juli 2008 der Titel Europaschule verliehen. Im September 2010 erfolgte die Akkreditierung zur CertiLingua-Schule. Durch die Akkreditierung sind wir berechtigt, Schülern mit herausragenden fremdsprachlichen und interkulturellen Kompetenzen ein europaweit anerkanntes Exzellenzlabel zu verleihen.

 

Die pädagogische Arbeit orientiert sich an unseren Leitzielen und steht in enger Verknüpfung mit der Vermittlung humaner Werte demokratischen Zusammenlebens sowie der Vorbereitung auf ein selbstbestimmtes Leben in einer zunehmend globalisierten Welt. Durch eine gezielte und erfolgreiche Veränderung der Unterrichtsorganisation – Einführung des Blockunterrichtes; Methodencurricula zur Entwicklung methodischer Kompetenzen; fachübergreifende Projekte in jeder Klassenstufe; durchgängige Angebote im bilingualen Unterricht; Vorlesungsunterricht ab Klasse 10; Angebote des selbstorganisierten Lernens – reagieren wir auf die sich veränderten gesellschaftlichen Anforderungen.

Seit über 15 Jahren pflegen wir Kontakte zu ausländischen Schulen in Frankreich, Schweden, Finnland, Großbritannien und den USA.

Zur Stärkung der Selbst- und Sozialkompetenzen unterbreiten wir unseren Schülern zahlreiche Angebote (Projekt Streitschlichter, Schülerportfolio, Facharbeit in Klasse 10, Teilnahme an überregionalen Projekten wie POLIS (Politik und internationale Sicherheit), Jugend debattiert, MUNOL (Model of United Nations Lübeck).

Die externe Evaluation im Januar 2011 identifizierte als Stärken: Berufs- und Studienorientierung; gutes Schulklima; einzeitliche Bewertungsmaßstäbe; das Methodencurriculum; Herausbildung interkultureller Kompetenzen; Integration von Kindern mit Behinderungen.

Warum zu uns kommen?                       

- 

Wir bieten zahlreiche Möglichkeiten zum Erwerb wichtiger Kompetenzen. Diese Angebote werden alterspezifisch und kontinuierlich koordiniert. Eltern und Schüler wirken aktiv in der Steuergruppe unseres Gymnasiums mit.

-

Wir bereiten unsere Schüler auf Anforderungen eines Studiums bzw. einer Berufsausbildung bereits ab Klasse 7 vor.

- 

Wir gestalten mit Schülern gemeinsam lebendige Kontakte zu Partnern im Ausland.

-

Wir fördern Leistungsbereitschaft und würdigen diese. Die Abiturergebnisse unserer Schüler sind seit Jahren überdurchschnittlich gut. Schüler mit herausragenden Leistungen im Bereich moderne Fremdsprachen und interkultureller Kompetenzen erhalten ein europaweit anerkanntes Exzellenzlabel.